Konfliktmaterialien (Konfliktmineralien)

 

Konfliktmineralien können Tantal, Zinn, Wolfram, Gold sein, wenn diese aus der Demokratischen Republik Kongo oder deren Nachbarstaaten stammen. Erlöse aus dem Verkauf dieser Stoffe können zur Finanzierung bewaffneter Konflikte in dieser Region verwendet werden und zum Teil kontrollieren menschenrechtsverletzende militärische und paramilitärische Gruppierungen deren Abbau und Vermarktung. Über Restriktionen sollen die genannten Finanzierungsmöglichkeiten eingeschränkt und Unternehmen von der Verwendung dieser Konfliktmineralien abgehalten werden. Eine Verwendung ist jedoch nicht untersagt.

 

Das amerikanischen „Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act“ vom Jan. 2010 legt bestimmten börsennotierte US Unternehmen eine umfangreiche Offenlegungs- und Berichtspflicht bezüglich der Verwendung dieser Materialien über die gesamte Lieferkette des Handels und der Verarbeitung bis hin zum Abbau auf.

 

Aufgrund der internationalen Handelsbeziehungen sind auch wir - als Verarbeiter von zinn- und goldhaltigen Metallen - von Nachfragen betroffen und haben deshalb einen standardisierten Fragebogen für Sie zum Download hier bereitgestellt.